Bitte einsteigen!

Blog der EOI Pamplona und Tudela

Mein Glücksmoment

Zweifelsfrei die schönste Zeit der letzten Woche war, als ich die E-Mail von der Universität las. Nachdem ich fast zwei Jahre für die Abiturprüfung gelernt hatte, bin ich an der Medizinischen Fakultät der Universität Köln anNeuer_Siegel_der_Universität_zu_Kölngenommen worden. Ich fühle mich überglücklich! Ich kann es nicht erwarten, mit dem Unterricht zu beginnen.

Silvia Domingo; NIE

Advertisements

März 2, 2015 Posted by | Glück, Lust am Schreiben, Wir von B1! | , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mein Glücksmoment

Das größte Glück meines Lebens war, als mein Sohn Iñigo geboren wurde.

Während der Schwangerschaft hatten mir die Ärzte gesagt, dass mein Sohn nicht lebend geboren werde und als ich ihn umarmt habe, war ich die zufriedenste Frau der Welt.

María Monreal, NIE

Februar 23, 2015 Posted by | Glück, Wir von B1! | , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mein Glücksmoment

Während meiner Reise durch Deutschland ging plötzlich mein Auto kaputt. Es war sehr spät und niemand fuhr auf der Straße. Die Batterie meines Handy war auch leer und ich konnte keinen Notruf machen. Also habe ich mich entschieden, Hilfe zu suchen. Zum Glück war die Hilfe in der Nahe. Um die Ecke war eine offene Tankstelle!Tankstelle_Meyer_02

Javier Oteo, NIE

Februar 19, 2015 Posted by | Glück, Lust am Schreiben, Wir von B1! | , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mein Glücksmoment

Mein schönster Glücksmoment im letzten Jahr war, als ich die Nachricht erhalten hatte,  dass ich alle Fächer bestanden hatte.

Es war Mai und ich war in Vitoria mit meinen Eltern, als mein Handy zu klingeln begann. Ich habe das Handy abgenommen und es war mein Lehrer. Er sagte, dass ich alle bestanden hatte und dass ich nicht im Juni zur Universität zurückkehren musste. Mein Urlaub hatte begonnen.

Nachdem ich meinen Eltern die gute Nachricht  erzählt hatte, ging ich mit meinen Freundinnen es feiern. Ich hatte alle zum Abendessen  eingeladen .

Als ich zu Hause eingetroffen war, hatten meine Eltern eine Überraschung.  Sie hatten mir eine Reise mit meiner Freundin im Juli nach Cadiz geschenkt.

Foto aus Wikimedia von Quartl

Foto aus Wikimedia von Quartl

María Oria,  Nivel Intermedio E

Februar 12, 2015 Posted by | Glück, Lust am Schreiben, SchülerInnen erzählen, Wir von B1! | , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ich liebe es, mit Aquarell zu malen.

Ich liebe es, mit Aquarell zu malen. Ich habe mit Aquarellmalerie dieses Jahr angefangen. Erst hatte ich selbst begonnen zu lernen. Ich hatte Informationen über Aquarell im Internet gesucht und verschiedene Bücher gelesen. Welche Pinsel sollte ich kaufen? Welches ist ein geeignetes Papier? Es ist nicht einfach. Du musst viele Dinge kontrollieren, bevor du mit Aquarellmalerie anfängst. Welche Technik möchtest du anwenden? Es gibt verschiedene Techniken: Nass-in-Nass, Nass-auf-Trocken, trockener Pinsel. Oder welche Farben möchtest du benutzen? Du musst weiße Farbe reservieren, und immer muss du Wasser haben, am Pinsel oder auf dem Papier. Letzten Monat habe ich Aquarell-Unterricht besucht. Es sind zwei Stunden pro Woche, und es hilft mir, gute Fortschritte zu machen. Ich habe viele Bilder gemalt, seit ich angefangen habe. Ich habe sie fast alle meiner Familie geschenkt. Ich habe die Aquarell-Technik  verbessert, möchte aber weiter lernen. Aquarellmalerei gefällt mir gut und es hilft mir, abzuschalten. Paula Prieto, NIE

Dezember 2, 2014 Posted by | Ich liebe...., Lust am Schreiben, Wir von B1! | , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ich liebe Musik

Ich mag Musik, weil das mir viel Spaß macht. Deshalb spiele ich Gitarre. Seit fünf Jahren habe ich eine Band mit meinen Freunden. Wir nennen uns „Berlin“ und wir spielen Rockmusik. Wir sind vier Mitglieder. Andreas ist der Sänger, Thomas ist der Schlagzeuger, Monika spielt Bassgitarre und ich Gitarre. Zwei Mal pro Woche treffen wir uns, um unsere Songs zu spielen. Das entspannt mich nach einem langen Arbeitstag!

Nächsten Freitag spielen wir unsere Songs in einer Kneipe, die am Schlossplatz ist. Sie heißt „Der Kursaal“ und wir werden um 10 Uhr anfangen. Wir warten auf dich!

Javier Oteo, NIE

Dezember 2, 2014 Posted by | Ich liebe...., Lust am Schreiben, Wir von B1! | , | Hinterlasse einen Kommentar

Mein erstes Auto

Mein erstes Auto war rot und klein. Ich erinnere mich oft an dieses Auto. Mein Vater hat es mir wegen meiner guten Noten geschenkt.
Als ich es gesehen habe, habe ich es gleich geliebt. Ich habe mich nie für Autos interessiert, aber dieses war anders: Es war meins!!
Jeden Morgen bin ich  mit ihm  zur Uni gefahren. Häufig war es voll und niemals hat es sich beschwert. Ich hatte es fünf Jahre lang, bis ich einen Job bekommen habe.
Obwohl ich jetzt ein besseres Auto habe, vergesse ich  mein erstes Auto nicht.
Manchmal sehe ich es auf der Straße. Ich weiß nicht, wem es gehört, wer sein neuer Eigentümer ist, aber ich hoffe, dass er sich sehr gut um mein altes Auto kümmert.  Nora Yoldi NI

Dezember 7, 2013 Posted by | Mein erster / meine erste..., Wir von B1! | Hinterlasse einen Kommentar

Mein erster Urlaub mit meinen Freundinnen

Als ich 17 Jahre alt war, bin ich mit meinen Freundinnen im Zug nach Salou gefahren. Wir waren sieben Tage in einem billigen Hotel. Es lag neben dem Strand und es hatte einen großen Pool. Das Wetter war fantastisch dort. Deshalb waren wir sehr zufrieden. Abends sind wir in die Disko gegangen. Dort haben wir sehr viel getanzt. Am letzten Abend haben wir attraktive Jungs kennen gelernt. Die Jungs waren 18 Jahre alt und sie waren aus England. Wir sprachen Englisch. Es tut mir in der Seele weh, sie zu spät kennen gelernt  zu haben. Als wir in Pamplona ankamen, begannen wir mit ihnen zu telefonieren. Vor zwei Jahren war ich in England und ich rief sie an. Sie zeigten mir Brighton und es ist bildhübsch. Am Ende blieb ich bei ihnen drei Monate und jetzt bin ich mit einem Jungen zusammen.

Amaia Valdivia NI

Dezember 7, 2013 Posted by | Mein erster / meine erste..., Wir von B1! | Hinterlasse einen Kommentar

Meine erste Auslandsreise

Meine erste Auslandsreise ging nach England.
Meine ältere Schwester arbeitete in London als Sekretärin, aber sie hatte zuerst als au-pair-Mädchen gearbeitet. Die Familie war klein: ein Vater, eine Mutter, eine Tochter und ein Sohn. Danach sie hat  ihre Arbeit gewechselt.
Ich  bin in einem Auto mit vier Leuten gefahren, deshalb sind wir sehr müde angekommen. Sie lebte in einer Wohngemeinschaft.
Ich besuchte sehr viele Plätze und wir freuten uns  über die wunderschönen Tage.

Cristina Roldán NI

Dezember 7, 2013 Posted by | Mein erster / meine erste..., Wir von B1! | Hinterlasse einen Kommentar

Mein erstes Auto

Ich war zwanzig Jahre alt und ich dachte, ich brauchte kein Auto. Ich  studierte an der Universität und immer fuhr ich mit dem Bus.  Aber  ich fand einen Job für den Sommer und die Firma, die sehr wichtig war, war nicht in der Stadt. Ich musste eine halbe Stunde fahren. Also brauchte ich ein Auto.
Meine Eltern hatten ein rotes Auto, aber sie wollten ein neues kaufen, weil es alt war. Das alte Auto war sehr schön und ich liebte das Modell. Ich dachte : “Wenn ich mehr Geld hätte, würde ich ein neues kaufen”. Aber ich hatte kein Geld und das rote Auto war perfekt für mich.
Das geschah vor mehr als  7 Jahren und das Auto ist noch mein erstes Auto. Ich hoffe, es noch viele Jahre zu haben.
Laura Miranda NI

Dezember 7, 2013 Posted by | Mein erster / meine erste..., Wir von B1! | Hinterlasse einen Kommentar