Bitte einsteigen!

Blog der EOI Pamplona und Tudela

Werbespot aus alten Zeiten

Ich kann mich gut erinnern an eine alte Fernsehwerbung, die ich vor langen Zeit, während meines Aufenthalts in der Schweiz, sah. Das geschah als ich sechs oder sieben Jahre alt war und die Werbung ging um ein Deodorant der Marke FA. Die Szene spielte sich am Meer und am Strand ab und die Darstellerin war eine junge, schlanke, blonde Frau, die am Ufer des Strandes lief. In der Werbung erschien auch einen Delphin und manchen Blumen.Das Mädel sah ganz fröhlich aus und sprang lustig um eine Blume zu fassen. Aber das große Überraschung war damals und würde noch heutzutage sein, wie sie sich selbst den oberen Teil des Bikinis auszog. Deswegen möchte ich mich und euch nun fragen, war das ein Beispiel des gegenwärtiges Männlichkeitswahns oder nur eine schöne, ästhetische Szene?

Ps. Man kann noch diese alte Werbung im Internet gucken! Klicke hier! 

Juan Díaz García B2.2

Oktober 21, 2019 - Posted by | Kindheitserinnerung, Uncategorized

9 Kommentare »

  1. Ich hatte diese Verburgen vergessen!!!! Mein Gott! Sie waren schrecklich!!

    Kommentar von Maribel | Oktober 21, 2019 | Antworten

    • Werbung!!!

      Kommentar von Leire F. | Oktober 22, 2019 | Antworten

  2. Leider kann ich nicht an den Werbespot erinnern!

    Kommentar von Eneko | Oktober 21, 2019 | Antworten

  3. Wie Schade! Das kann ich mir nicht vorstellen wie deine Eltern dein neues Fahrad im Mülleimer werfen konnten. Ich habe noch mein erstes Fahrad Zuhause und meine Nickte spielen mit ihm sehr often : )

    Kommentar von izaskun132 | Oktober 21, 2019 | Antworten

  4. Lieber Juan:
    Du schreibst sehr gut auf Deutsch. Wahrseindlich sind wir älter als du und unsere Erinnerung des Werbespots ganz andere ist. Zur meiner Zeit die Darstellerin war eine fast nackte Frau, die entlang des Strands rannte. Nicht nur die Bilder sondern die Wörte haben uns einen starken Eindruckt gemacht. Mit dem Deodorant könnte man erfahren den Geschmack von „los salvajes limones del Caribe“. Was für eine Werbung? Alles Liebe, Biene Maya und der Willy.

    Kommentar von LuLú | Oktober 22, 2019 | Antworten

    • *Wahrscheindlich, Zu meiner Zeit war die Darstellerin, Eindruck. Die Maya und der Willy, viele liebe Grüße aus dem Bienenstock.

      Kommentar von Lulú | Oktober 22, 2019 | Antworten

  5. *eine ganz andere ist

    Kommentar von Lulú | Oktober 22, 2019 | Antworten

    • Vielen Dank Lulú!
      Ja, ich erinnere mich auch an diese Werbung die du gennant hast. Wenn ich mich nicht irre, die junge Frau hatte kürzer Haare und war nicht so blondin. Sie rannte am Strand, wie du gesagst hast, und man konnte ihren Rücken gut schauen. Noch andere Unterschiede: Der Delphin tauchte nicht auf und die Musik war nicht dieselbe.
      Das waren andere Zeiten, besser in viele Hinsicht als heutzutage: es gab höhe Erwartungen an die Zukunft, die Jugendlichkeit glaubte, dass eine besser Gesellschaft möglich sei…
      Mit freundliche Grüsse,
      Juan.

      Kommentar von juantalamera | November 6, 2019 | Antworten

  6. was für einen wunderbaren Artikel und Standpunkt. Es ist ein ernstes Thema aber wir uns kaputt gelacht. Damals gab es viele chauvinistische Werbung mit nackten Frauen und auch Werbung mit Frauen, die nur zu Hause gearbeitet haben. wir können uns noch daran erinnern, an die sogenannte „busco a Jacks“ und die „Pronto“ (tu el pronto, yo el paño) Werbung, Sara und Sonia

    Kommentar von Pilar | Oktober 22, 2019 | Antworten


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: