Bitte einsteigen!

Blog der EOI Pamplona und Tudela

Na? Wer ist das denn?

Ich bin 1976 in Pamplona geboren und mit 9 Monaten konnte ich schon laufen.
Mit elf Monaten sagte ich mein erstes Wort. Mein drittes Wort war „grúa“, nach „papa“ und „mamá“, klar!
Mit 2 Jahren brachten meine Eltern mich in den Kindergarten, aber ich weinte sehr, und sie mussten mich herausholen.
Als ich 6 Jahre alt war, begann ich die Schule. Ich ging nicht gerne in die Schule, aber ich habe viele Freunde gemacht. Im selben Jahr habe ich in einem Theaterstück das Jesus Kind gespielt.
Mit 14 Jahren begann ich das Abitur.
Mit 17 Jahren begann ich Fußball zu spielen. Heute, mit 35 Jahren, spiele ich immer noch.
Als ich 18 Jahre alt wurde, machte ich mir ein Loch im Ohr für einen Ohrring. Zwei Jahre später machte ich den Führerschein.
Nach dem Abitur studierte ich an der Universität. Da studierte ich  Ingenieurwissenschaften.
Im Winter 2000 machte ich eine Reise nach Istanbul. Damals hatte ich langes Haar und ein Kind verwechselte mich mit einer Frau.
2005 heiratete ich eine schöne Frau und wir sind nach Mexiko geflogen, es war wunderbar.
Nach mehreren Arbeitsplätzen fand ich 2009 bei Volkswagen eine Arbeitsstelle.

Wer bin ich???

Werbeanzeigen

März 11, 2013 Posted by | Biografien, Wer ist das? | 3 Kommentare

Na? Wer ist das denn?

Ich wurde in Pamplona am 7.4.1971 geboren.  Mit 14 Jahren habe ich meine Ausbildung in Salesianos angefangen, um Tischler zu werden.
Als ich 19 Jahre alt war, habe ich die abgeschlossen. Nach der Ausbildung habe ich 6 Monate für eAAinen Tischler gearbeitet. Dann habe ich die Arbeit gewechselt.
In der neuen Stelle habe ich nur 3 Monate gearbeitet, weil mir seine Arbeit überhaupt nicht gefiel. Ich habe entschieden, die Stelle aufzugeben, um mein eigenes Unternehmen zu gründen. Ich war noch erst 21 Jahre alt. 2 Jahre später arbeitete mein kleiner Bruder mit mir. Jetzt haben wir das Geschäft verkauft.
Vor 3 Jahren habe ich mir ein Deutschlehrbuch (método Larousse de alemán) gekauft. Nach 2 Monaten superintensivem Selbstlernen bin ich nach München geflogen. Mein Plan: von München nach Griechenland durch Österreich, Slowenien, Kroatien… mit dem Zug und dem Bus zu fahren. Das hört sich gut an , oder?
An der Grenze zwischen Slowenien und Kroatien hatte ich ein Problem. Das Ergebnis: eine ganze Nacht im Gefängnis eines Dorfes. Mit dem Häftling der Nebenzelle konnte ich etwas auf Deutsch sprechen. Er kam aus Montenegro und hatte Probleme mit einer Pistole gehabt.Du hättest die Situation mal sehen sollen!!
Am nächsten Tag hatte ich eine Gerichtsverhandlung auf Englisch. Zum Glück ist gut ausgegangen.Dieses Jahr  fahre ich nicht nach Deutschland. Vielleicht am nächsten! Jahr.

März 11, 2013 Posted by | Biografien, Wer ist das? | Hinterlasse einen Kommentar

Fukushima

Heute vor zwei Jahren verwüstete ein Tsunami die japanische Ostküste und löste auch die größte nukleare Katastrophe nach Tschernobyl aus. Immer noch sind weite Teile des Landes verstrahlt, viele Leute können immer noch nicht nach Hause zurückkehren. Und ein großer Teil von ihnen wird wahrscheinlich nie wieder in ihrer Heimat leben können.  Jahrestagfukushima

März 11, 2013 Posted by | Umwelt & mehr | , , , | Hinterlasse einen Kommentar